Rhein Chemie

Tag der offenen Tür am 24. September 2011

Tag der offenen Tür am 24. September 2011

Friday, 23. September 2011 • Unternehmen unterstützt bundesweiten Aktionstag des Verbands der Chemischen Industrie (VCI) - Großes Familienprogramm rund um die Welt der Additive - Schüler der Rheinau Förderschule richten Insektenhotel ein

Mannheim, 23. September 2011 – Zum Tag der offenen Tür lädt die Rhein Chemie Rheinau GmbH am Samstag, 24. September 2011, von 11 bis 17 Uhr ein. „Wir heißen alle Besucher herzlich willkommen, sich vor Ort über die Arbeit der Rhein Chemie zu informieren“, sagte Dr. Anno Borkowsky, Geschäftsführer der Rhein Chemie. Zu dem bundesweiten Aktionstag im internationalen Jahr der Chemie hat der Verband der Chemischen Industrie (VCI) aufgerufen. Rhein Chemie beteiligt sich als einziges Mannheimer Unternehmen bereits zum dritten Mal daran.

Bei einem abwechslungsreichen Programm erhalten alle Interessierten die Gelegenheit, das Unternehmen und die Welt der Additive kennenzulernen.

Bei Werks- und Laborführungen erleben die Teilnehmer moderne Produktionstechnologien und spannende Experimente.

Die Ausstellung präsentiert viele Produkte und Anwendungen, in denen Rhein Chemie Additive für die Gummi-, Kunststoff- und Schmierstoff-Industrie eingesetzt werden. Informationsstände zu Nachhaltigkeit, Ausbildung und Arbeitnehmervertretung runden das Programm ab.

Eine besondere Attraktion ist der Rhein Chemie Parcours, bei dem die Teilnehmer Sportsgeist beim Reifenrollen, Geschicklichkeit beim Getriebebau und ein gutes Augenmaß bei der Schätzaufgabe brauchen. Den Tagssiegern winken tolle Gewinne.

Eine Botanikführung stellt den internationalen Rhein Chemie Spezialitäten-Garten vor, in dem sich die Philosophie des Unternehmens widerspiegelt. Gegen 12 Uhr werden dort Schüler der Rheinau Förderschule das von ihnen neu errichtete Insektenhotel einrichten.

Kinder können sich unter professioneller Betreuung auf der Hüpfburg und bei Sport- und Geschicklichkeitsspielen austoben. Mit den Bobby-Car- Rutscherautos ist auch für die Kleinsten bestens gesorgt.

Über Rhein Chemie:
Rhein Chemie entwickelt, produziert und vertreibt Additive, Spezialchemikalien und Serviceprodukte für die Kautschuk-, Schmierstoff- und Kunststoffindustrie. Rhein Chemie erzielte im Jahr 2010 einen Umsatz von 283 Millionen Euro und hat weltweit rund 1.000 Mitarbeiter. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Mannheim, Deutschland und verfügt über Produktionsstätten in Europa, Asien und Nord- sowie Süd-Amerika. Rhein Chemie ist eine 100-prozentige Tochter des Spezialchemie-Konzerns LANXESS, Leverkusen, Deutschland.

Mannheim, 23. September 2011
bit (2011-09-809DE)

Zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Mitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen einschließlich Annahmen, Erwartungen und Meinungen der Gesellschaft sowie der Wiedergabe von Annahmen und Meinungen Dritter. Verschiedene bekannte und unbekannte Risiken, Unsicherheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die Ergebnisse, die finanzielle Lage oder die wirtschaftliche Entwicklung von LANXESS AG erheblich von den hier ausdrücklich oder indirekt dargestellten Erwartungen abweicht. Die LANXESS AG übernimmt keine Gewähr dafür, dass die Annahmen, die diesen zukunftsgerichteten Aussagen zugrunde liegen, zutreffend sind und übernimmt keinerlei Verantwortung für die zukünftige Richtigkeit der in dieser Erklärung getroffenen Aussagen oder den tatsächlichen Eintritt der hier dargestellten zukünftigen Entwicklungen. Die LANXESS AG übernimmt keine Gewähr (weder direkt noch indirekt) für die hier genannten Informationen, Schätzungen, Zielerwartungen und Meinungen, und auf diese darf nicht vertraut werden. Die LANXESS AG übernimmt keine Verantwortung für etwaige Fehler, fehlende oder unrichtige Aussagen in dieser Mitteilung. Dementsprechend übernimmt auch kein Vertreter der LANXESS AG oder eines Konzernunternehmens oder eines ihrer jeweiligen Organe irgendeine Verantwortung, die aus der Verwendung dieses Dokuments direkt oder indirekt folgen könnte.