Rhein Chemie

Rhein Chemie Jubiläum am Standort Qingdao – Seit 10 Jahren produziert Rhein Chemie in China innovative Additive und Serviceprodukte für die Kautschukindustrie

Rhein Chemie Jubiläum am Standort Qingdao – Seit 10 Jahren produziert Rhein Chemie in China innovative Additive und Serviceprodukte für die Kautschukindustrie

Tuesday, 07. July 2009 Am 3. Juli 2009 jährte sich die feierliche Einweihung der Produktion bei Rhein Chemie (Qingdao) Ltd., China zum zehnten Mal. Das Unternehmen produziert in der ostchinesischen Hafenstadt Qingdao, Additive und Serviceprodukte für die Kautschukverarbeitende Industrie in China.

Am 3. Juli 2009 jährte sich die feierliche Einweihung der Produktion bei Rhein Chemie (Qingdao) Ltd., China zum zehnten Mal. Das Unternehmen produziert in der ostchinesischen Hafenstadt Qingdao, Additive und Serviceprodukte für die Kautschukverarbeitende Industrie in China.

„China ist für uns ein wichtiger Markt. Unser Ziel ist weiteres profitables Wachstum. Unsere Produktionsstätte in Qingdao ist gut aufgestellt, um dieses Ziel zu erreichen“ erläuterte Dr. Anno Borkowsky, Geschäftsführer der Rhein Chemie. Das Unternehmen hat dort eine gute Infrastruktur inklusive Labors aufgebaut und ein eingespieltes Team. „Wir optimieren ständig unser Leistungsportfolio und reagieren schnell auf Marktchancen, auch in unseren Betätigungsfeldern außerhalb der Kautschukindustrie. Ende letzten Jahres hat die neu gegründete Rhein Chemie LOA (Qingdao) Ltd. mit der Produktion von Additiven für Industrieschmierstoffe begonnen.“

Rhein Chemie produziert in Qingdao polymergebundene Chemikalien, Verarbeitungswirkstoffe, Vulkanisations- und Füllstoffaktivatoren und Trennmittel – also ihre komplette Produktpalette für die kautschukverarbeitende Industrie Asiens. Diese werden bei der Herstellung von Gummiartikeln wie beispielsweise Reifen, technischen Gummiwaren und  Sportschuhen eingesetzt.

Mit einer Investition in den Bau einer neuen Produktionsanlage, verdoppelte das Unternehmen 2006 seine Kapazizät für polymergebundene Kautschukchemikalien (Rhenogran®) in China. Damit hatte es auf die gestiegene Nachfrage reagiert. Rhenogran® hilft Reifenherstellern und anderen Kautschukverarbeitern dabei, ihre Produktqualität, Verarbeitung, Wirtschaftlichkeit, Gesundheits- und Umweltschutz zu verbessern.

„Das Kautschuklabor im chinesischen Werk ist voll ausgestattet. Labors haben bei Rhein Chemie in allen Weltregionen einen hohen Stellenwert, weil dort wichtige Prüfungen für die Kunden und die strenge Qualitätskontrolle der Produkte durchgeführt werden,“ so Mario Negri, Director Marketing & Sales Asia.

Den Dialog mit chinesischen Forschungseinrichtungen pflegen Kautschuktechnologen von Rhein Chemie seit vielen Jahren im Rahmen von Praktika, Vorträgen, Schulungen etc.

Rhein Chemie (Qingdao) Ltd. wurde 1995 gegründet. Als eine der ersten ersten ausländischen Investitionen ihres Industriezweigs hat sich Rhein Chemie frühzeitig mit dem chinesischen Markt auseinandergesetzt und ihr Geschäft stetig weiter ausgebaut. Das Unternehmen beschäftigt in Qingdao rund 180 Mitarbeiter. Die neu gegründete Rhein Chemie LOA (Qingdao) Ltd. hat Ende letzten Jahres mit der Produktion von Additiven für Industrieschmierstoffe begonnen.

Rhein Chemie ist ein Unternehmen, das sich seit mehr als 100 Jahren mit maßgeschneiderten Additiven und Serviceprodukten erfolgreich behauptet. Die weltweit rund 850 Mitarbeiter entwickeln, produzieren und vertreiben Produkte für viele Bereiche der Kautschuk-, Schmierstoff- und Kunststoffindustrie. Etwa 500 Mitarbeiter sind am Hauptsitz in Mannheim-Rheinau beschäftigt. Das Unternehmen verfügt über Tochterunternehmen und Produktionsstätten in Europa, Asien und Nord- sowie Süd-Amerika. Rhein Chemie ist eine 100-prozentige Tochter des LANXESS-Konzerns, Leverkusen.

Mannheim, 07. July 2009
bit (2009-07-811DE)

Zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Presseinformation enthält bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen, die auf den gegenwärtigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung der Rhein Chemie Rheinau GmbH beruhen. Verschiedene bekannte wie auch unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, die Entwicklung oder die Performance unserer Alleingesellschafterin LANXESS Deutschland GmbH wesentlich von den hier gegebenen Einschätzungen abweichen. Diese Faktoren schließen diejenigen ein, die in Berichten der LANXESS AG an die Frankfurter Wertpapierbörse beschrieben sind. Weder die LANXESS AG noch die Rhein Chemie Rheinau GmbH übernehmen die Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen fortzuschreiben und an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.